Frühlingsputz im Ringplaner: Wie du deinen Planer frühlingsfit machst

Am Wochenende werden die Uhren wieder auf Sommerzeit eingestellt und spätestens dann ist es an der Zeit, den Frühling und die wärmeren Temperaturen willkommen zu heißen!

Mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen und den längeren Tagen, kommt auch wieder der jährliche Frühlingsputz auf uns zu – juhuu!

Und was gut für deine Wohnung, deinen Kleiderschrank und deine Regale ist, kann auch deinem Ringplaner nicht schaden. In diesem Artikel zeige ich dir, wie ich meinen Ringplaner jedes Jahr frühlingsfit mache!

Altes raus, Neues rein und bitte ganz viel Farbe!

Der Frühlingsputz hat für mich immer etwas Befreiendes – man lässt die kalte und dunkle Jahreszeit hinter sich und bereitet sich auf leichte, fröhliche Tage vor. Die frische Luft, der Duft der Blumen und der erwachenden Natur, sollen auch in dein Zuhause einziehen können. Aber das geht natürlich nur, wenn die Last der vergangenen Monate abgelegt werden kann. 

Die Winterkleidung wird verpackt und weggeräumt, damit Platz für die luftigen Sommerkleider und hellen Farben ist. Die Regale werden ausgemistet, alles gewischt und vielleicht sogar mit einem neuen Raumduft versüßt.

Alles wird neu, und jetzt auch dein Ringplaner!

Die Schritte

  1. Gehe deinen Planer von vorne bis hinten durch und sortiere alles aus, was du nicht mehr brauchst.
    1. Alte Kalendereinlagen, die schon abgelaufen sind
    2. Notizen, die nicht mehr aktuell sind
    3. Ideen, die bereits umgesetzt wurden
  2. Für die bessere Organisation und farbliche Abwechslung sind Registerkarten eine wunderbare Lösung! Meine Registerkarten-Sets kommen in verschiedenen Farben und du kannst deinen Ringplaner so in Kategorien einteilen – endlich hat das ewige Suchen und Blättern ein Ende! Zudem bieten sie viel Platz für kreative Gestaltung!
  3. Ausgemistet, farblich unterteilt und schon viel ansehnlicher – doch dein kreatives Herz braucht noch etwas mehr Liebe zum Detail? Kein Problem!
    1. Hole dir einen meiner Notizblöcke in den schönen, frühlingshaften Designs und stecke ihn hinten in den Planer, oder loche einzelne Blätter, und bringe so farbliche Abwechslung rein.
    2. Du klappst gerne aus und gestaltest frei? Dann entscheide dich für eine Fold-Out-Einlage – so hast du den jeweiligen Monat auf einen Blick vorliegen!
  4. Male, verziere und klebe Sticker nach Herzenslust ein!

Ich freue mich auf eure frühlingsfitten Ringplaner und ganz viele inspirierende Bilder!

Pin mich auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook-Pixel deaktivieren