Der Memory Planner – flexibler Planer und Tagebuch in einem

Das Memory-Keeping als Grundgedanke

Der Memory Planner ist ein Planer und Tagebuch mit dem Ziel, ein besonders flexibles Planungs- und Schreiberlebnis zu kreieren. In Kooperation mit Aenneplans und der Mithilfe unserer Planer-Community entstanden, freue ich mich nun, den neuen Memory Planner vorzustellen.

Memory-Keeping, oder zu Deutsch, das Aufbewahren von Erinnerungen, spielt in unserer schnelllebigen Zeit eine immer größere Rolle. Vor vielen Jahrzehnten war das Leben der Menschen noch entschleunigter, man erinnerte sich leicht an besondere Ereignisse oder hielt jeden Moment per Foto fest. 

Diese wurden dann fast zeremoniell in ein Fotoalbum geklebt und manchmal auch ein kurzer Text dazu verfasst.

Hintergrundwissen: Wenn man sich ein wenig mit dem Thema Fotografie beschäftigt, dann weiß man, dass ein beschreibender Text zum Foto die Erinnerung erst richtig festhält, denn Fotografien sind auch als Erinnerungsmedium nicht immer zuverlässig.

Vielleicht denkst du jetzt: „Puh, das klingt aber nach viel Arbeit, wer hat denn dafür noch Zeit?“ Tja, die meisten haben dafür heute keine Zeit mehr, weswegen unsere Erinnerungen als schneller Schnappschuss auf dem Handy liegen, vielleicht noch auf dem PC, aber weder sortiert, noch mit Beschreibung – außer das Foto war so schön, dass es mit Text zu Instagram hochgeladen wurde. 

Bei dem Gedanken an unsere schnelllebige Zeit, und eine Entschleunigung ist nicht in Sicht, sehnen wir uns häufig nach etwas Ruhe, Zeit, unsere Gedanken zu ordnen und wieder zu uns zu finden.

Dafür eignet sich der Memory Planner wunderbar.

Planer und Tagebuch für deine Auszeit

Wie genau ist der Memory Planner nun aufgebaut? 

Einerseits ist er kreatives Tagebuch, welches du nach Wunsch und Belieben mit Fotos und Stickern gestalten kannst – oder natürlich einfach selbst zeichnen.

Andererseits kannst du aber auch ganz normal und strukturiert planen, aber mit mehr Flexibilität, denn der Memory Planner bietet dir undatierte Kalenderseiten. 

So kannst du mitten im Jahr mit deiner Planung beginnen, aber auch mal eine Woche auslassen, falls du einfach mal keine Zeit hast – gleichzeitig hast du keinen Verlust!

Auch wenn ich sehr für regelmäßiges Planen bin, so weiß ich auch, dass manche einfach etwas mehr im Flow planen und da ist einfach nicht jede Woche gleich.

Und wie schon gesagt, mehr Entschleunigung und Flow im Leben können wir alle gebrauchen, um wieder Zeit für uns zu haben und sie besser zu nutzen – anstelle von Netflix, entspanne dich mit einem Tee, ruhiger Musik und nutze den Abend, um Fotografien einzukleben, oder deine Gedanken aufzuschreiben. Der Memory Planner gibt die einen schönen Rahmen für dein neues, entschleunigtes Leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook-Pixel deaktivieren