Souveränes Auftreten in Meetings – Ein Mini-Guide

Ob beim ersten Vorstellungsgespräch, dem Meeting mit einem Kunden oder einfach beim wöchentlichen Teammeeting mit den Kollegen – ein professioneller Eindruck ist wichtig!

Denn der erste Eindruck, aber auch alle folgenden Eindrücke zählen. Auch hier gilt die Regel, nur einmal negativ aufgefallen, bleibt es lange an dir haften.

Daher habe ich einen kleinen Guide erstellt, wie du als Frau immer souverän in Meetings auftrittst und so von vornherein ernstgenommen wirst.

1. Sei immer pünktlich

Wenn du einen neuen Kunden treffen sollst, oder zu einem Vorstellungsgespräch gehst, dann zählt wie immer der erste Eindruck und dazu gehört auch die Pünktlichkeit. Denn Unpünktlichkeit wird häufig mit einer geringen Zuverlässigkeit gleichgesetzt.

Selbst wenn deine Verspätung von einem unvorhersehbaren Ereignis verursacht wurde, der Eindruck bleibt. 

Daher mein Tipp: Plane von vornherein, mindestens 15 Minuten eher anzukommen. So vermeidest du einerseits Stress und andererseits macht es einen besonders guten Eindruck, wenn du schon ein paar Minuten früher eintriffst!

Und hier noch ein Profi-Tipp: Trage dir den Termin von vornherein 30 Minuten früher in deinen Kalender ein – so kannst du dich selbst austricksen und kommst auf keinen Fall zu spät!

2. Sei Du-selbst

Wenn es sich um ein besonders wichtiges Meeting handelt und man den besten Eindruck erwecken möchte, dann kann es passieren, dass man besonders motiviert und engagiert wirken möchte. 

Mein Tipp: Denke immer daran, dass Ehrlichkeit und Authentizität zählen. Die Leute wollen immer wissen, mit wem sie es zu tun haben und merken auch schnell, wenn du einen Charakter spielst. Wenn du generell eher schüchtern bist und kein riesiges Selbstbewusstsein hast, empfehle ich dir, dein Notizbuch zur Hand zur nehmen und vor dem Meeting alle deine guten Eigenschaften aufzuschreiben. Beantworte dir selbst die Frage, was dich zur perfekten Wahl für das Projekt oder den Job macht!

3. Sei offen und tritt selbstbewusst auf

Neben der Pünktlichkeit und der Authentizität, ist auch die Körpersprache ein wichtiger Punkt, wenn es um den ersten Eindruck geht. 

Mein Tipp für ein selbstbewusstes Auftreten: Stehe gerade, setze ein Lächeln auf, achte auf einen sicheren Augenkontakt und beginne das Gespräch mit ein wenig Small-Talk. So fühlt sich dein Gesprächspartner wohl und du vermittelst einen professionellen und gleichzeitig sympathischen Eindruck.

4. Achte auf ein professionelles Erscheinen

Eine gepflegte optische Erscheinung ist natürlich auch ein sehr wichtiger Punkt! Aktuell sitzen wir im Homeoffice und haben uns sicherlich an den Pyjama-Look gewöhnt, doch das ist natürlich keine Option für das nächste Meeting.

Zu einer gepflegten und professionellen Erscheinung zählen selbstverständlich Frisur, Fingernägel und Outfit, aber es geht noch weiter. Stell dir einmal vor, du hast die erste Begrüßung hinter dir, setzt dich an den Tisch und holst deinen Planer heraus, um dir Notizen zu machen – immerhin macht das einen sehr guten Eindruck, richtig?

Stimmt, aber nur, wenn dein Planer auch einen ordentlichen und professionellen Eindruck macht. Dein bunt-beklebter Bullet-Journal mit kleinen Zeichnungen und verschiedenen Zetteln, die hier und da herausschauen, macht keinen guten Eindruck – und außerdem wollen wir Frauen ja auch ernst genommen werden!

Ich empfehle dir dazu einen schlichten Ringplaner, dessen Einlagen du auswechseln kannst und ihn so für jedes Meeting wieder aufräumen kannst!

Dies sind meine 4 wichtigsten Tipps für ein souveränes Auftreten in Meetings – viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook-Pixel deaktivieren