Finde deinen perfekten Planer

 Eine der häufigsten Fragen, die mir immer wieder gestellt wird, lautet: 

„Wie finde ich den richtigen Planer für mich?“ 

Zunächst war ich etwas überrascht, dass viele Leute gar nicht genau wissen, wie sie am besten planen – für mich fast unvorstellbar. Aber es machte auch viel Sinn, denn nicht jeder setzt sich so ausgiebig mit dem Thema auseinander und wenn das ehemalige Planungssystem aus einzelnen Zetteln oder einem Wandkalender ohne viel Platz bestand, dann ist das organisierte Planen Neuland. 

Ist das für dich auch so ein großer Struggle? 

Falls ja, dann solltest du jetzt unbedingt weiterlesen. Ich habe mir Gedanken gemacht und möchte mit dir ein paar Denkanstöße teilen, die dir helfen können, deinem perfekten Planer bzw. Planungssystem auf die Schliche zu kommen! 

Alles beginnt mit ein paar Fragen 

Und diese Fragen lauten nicht: 

  1. Welche Farbe soll mein Planer haben? 
  2. Bevorzuge ich ein Leinen- oder Plastik-Cover? 

Um wirklich Klarheit darüber zu erlangen, welcher Planer und welches Planungssystem perfekt zu dir passen, solltest du dir folgende Fragen stellen: 

  • Wofür brauchst du den Planer wirklich? Was musst du alles planen bzw. auf dem Schirm behalten? Termine, Aufgaben im Job, ein umfangreiches Business, für Schule oder Studium, Familie bzw. Kinder, Haushalt, Social Media, etc. Überlege, was du wirklich BRAUCHST oder einfach nur haben möchtest, weil es andere auch tun oder es so toll ausschaut? 
  • Willst du „strategisch planen“, Ideen sammeln, Projekte und Ziele verwirklichen oder brauchst du nur einen Ort für deine Termine? Brauchst du also ein richtiges Planungssystem oder nur einen Kalender? 
  • Bist du konsequent in der Nutzung oder oft so abgelenkt, dass du eigentlich Erinnerungen an deine Termine oder Aufgaben bräuchtest Bedenke: Papier „klingelt“ nicht! 
  • Muss der Planer immer dabei sein? Das beeinflusst Größe und Gewicht deines perfekten Planers! 
  • Brauchst du deinen Planer nur phasenweise? Dann könnte ein undatierte Planer besser geeignet sein. 

Mit der Beantwortung dieser Fragen, kommst du dem, was du eigentlich wirklich BRAUCHST für deine Planung schon viel näher. 

Denn am Ende zählt nicht (nur) wie hübsch dein Planer ist, sondern dass er dich optimal beim Erreichen deiner Ziele und großen Träume unterstützt!

Pin mich auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook-Pixel deaktivieren