Durch Planung zu mehr Erfolg in der Schule

Meine ehemalige Mathematiklehrerin hat immer gesagt: „Ordnung ist schon die halbe Lösung!“

Kennst du diesen Spruch auch? Früher dachte ich dann immer: „Na klar, ich notiere alles ordentlich, und schon zeigt sich mir die Lösung auf wundersame Weise.“ Das war natürlich nie so!

Doch liegt in dieser Aussage sehr viel Wahrheit, vielleicht nicht auf komplizierte Gleichungen bezogen, aber eine gute Planung und eine umsetzbare Strategie haben mir persönlich schon in der Schule geholfen. Und ich erkläre dir jetzt, wie auch du durch eine bessere Planung, eine übersichtliche Strategie und Schritt-für-Schritt zu mehr Erfolg in der Schule kommen kannst.

Bist du bereit anzufangen? Super, dann geht’s jetzt an die Theorie! 

Eine sinnvolle Planung besteht meistens aus den folgenden Elementen:

Deine Ziele

Starte, indem du detailliert ausformulierst, welche Ziele du für das kommende Jahr genau hast. Dieser Schritt ist besonders wichtig, denn du musst im Voraus wissen, was du in diesem Schuljahr erreichen möchtest, und das im Detail. 

Möchtest du bessere Noten haben? Prima, aber schreibe auch auf, in welchen Fächern, welche Noten genau und auch warum. 

Ein häufiger Grund ist, um zu einem bestimmten Studiengang zugelassen zu werden. 

Notiere dir alles und sei sehr spezifisch!

Deine umsetzbare Strategie

Schau dir deine Ziele genau an und überlege, welche Schritte du für deren Umsetzung und Einhaltung einplanen musst. Möchtest du zum Beispiel jeden Tag zwischen 15 Uhr bis 18 Uhr Hausaufgaben machen und lernen, so könnte deine Strategie beinhalten, dass in dieser Zeit keiner in dein Zimmer kommen darf, dein Handy ausgeschaltet ist und du Freunde nur davor oder danach triffst. 

Aber damit du diese Strategie auch einhältst, achte darauf, dass du die Strategie auch realistisch an deine Gewohnheiten und Vorlieben anpasst. Schaust du zwischen 15 Uhr und 18 Uhr regelmäßig deine Lieblingssendung, dann plane eine kurze Pause ein.

Oder du musst in dieser Zeit immer mit dem Hund spazieren gehen? Dann plane auch dies ein. Wenn du dir nicht genügend Freiraum lässt und übermotiviert Pläne sowie Strategien schmiedest, ist es umso wahrscheinlicher, dass du diese nicht langfristig einhalten kannst und dann aus Frust die Motivation verlierst.

Bewerte deinen Fortschritt

Es ist nicht einfach, beim ersten Versuch einen guten strategischen Plan zu erstellen. Dies geht selbst Unternehmern oft so. Daher empfiehlt sich immer mal wieder der Realitätscheck: 

Prüfe nach ein paar Wochen, ob dein Plan und deine Strategie wirklich aufgehen. Bemerkst du bereits einen positiven Effekt, oder hat sich noch nichts geändert?

Wenn deine Noten immer noch nicht besser geworden sind, oder noch nicht ausreichend verbessert, dann überdenke deine Strategie und passe sie entsprechend an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook-Pixel deaktivieren